Dienstag, 8. Mai 2018

hessische Klöster

Hessen ist nicht gerade bekannt für seine Klöster. Und doch gibt es sie: drei Benediktinerinnenabteien, vier Franziskanerklöster...
In diesem Video werden (seitenverkehrt) die Kloster Hessens vorgestellt. Scheint eine ältere Produktion zu sein. Und was mich freut, die Reportage startet in der Wetterau mit der Abtei Engelthal.



Mittwoch, 2. Mai 2018

Rapsfeld in Wöllstadt

Ende April - Anfang Mai blühen wieder die Rapsfelder in der Wetterau:

Blühende Wetterau
Rapsfeld zwischen Friedberg und Wöllstadt

Donnerstag, 29. März 2018

schon vor 6500 Jahren gab es Wöllstädter

Archäologische Grabungen vor Ober Wöllstadt
Archäologische Grabungen vor Ober Wöllstadt

Scherben, Knochenreste, zerbrochene Mahlsteine und Bodenverfärbungen entdeckten Archäologen im künftigen Baugebiet Am Bildstock (Ober Wöllstadt, Richtung Friedberg). Das sind deutliche Hinweise darauf, dass es schon vor 6500 Jahren Wöllstädter gab.

Donnerstag, 22. März 2018

Weckler ist neuer Landrat

Jan Weckler ist neuer Landrat des Wetteraukreises. Bei der Stichwahl am Sonntag, 18.3.2018 holte der 46-jährige Christdemokrat aus Ober-Mörlen 57 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 23,1 Prozent. weiter auf landbote.info

verwandte Links:

Bericht auf hessenschau.de mit Video
die linksradikale FR über das Stühlerücken im Kreisausschuss (20.03.2018)
Internetseite Jan Weckler
___

Dienstag, 16. Januar 2018

Ein Sichler macht Rast in der Wetterau

Der Sichler wählte für seinen Aufenthalt ein durch Hochwasser überschwemmtes Grünland. Dort fand er einen sicheren Rastplatz und im Schlamm ausreichend Nahrung. Sichler, die metallisch glänzende Flügel haben, kommen in Deutschland nur als Ausnahmegäste vor. In Europa leben sie hauptsächlich im Mittelmeergebiet. Gesichtet wurde er in Nidderau-Eichen.

Bericht "Seltener Vogel in der Wetterau gesichtet" vom hr am 15.01.2018
___

Mittwoch, 29. November 2017

Wöllstadt in der Wetterau im November 2017

Wöllstadt in der Wetterau im November 2017 
Zuckerrüben in der Wetterau




Wöllstadt in der Wetterau im November 2017
Wegkreuz und Zuckerrüben bei Ober Wöllstadt
Wöllstadt in der Wetterau im November 2017
Zuckerrübenpanorama bei Ober Wöllstadt (Wetterau)
Archäologische Grabungen vor Ober Wöllstadt
Archäologische Grabungen vor Ober Wöllstadt
Ober Wöllstadt im November 2017
neue Umfahrung zwischen Ober Wöllstadt und Friedberg - Bundesstraße 3

Mittwoch, 1. November 2017

St. Gangolf in der Wetterau

Dieses Video ist der erste Teil einer vierteiligen Reihe zum heiligen Gangolf. Hat mich zurückgeführt in meine Heimat (Wetterau) und in das kleine Kirchlein im Wald (Maria Sternbach), wo ich als Jugendlicher mit den Pfadfindern oder der Pfarrei hingepilgert bin. Der Wetterauteil beginnt ab 10:50 min. Hier kann man direkt zur Stelle im Video springen.


Mit dem Rad durch die Wetterau

Diese Radtour führt durch den Wetteraukreis. Von Altenstadt nach Ortenberg und über den Vulkanradweg und Bahnradweg zurück nach Altenstadt. Die Tour wird im Video toll beschrieben.



und hier die selbe Tour vom anderen Radfahrer hochgeladen:


Monsignore Heininger verstorben

Am 21. Oktober verstarb Monsignore Wilhelm Heininger (94) in Wiesoppenheim. Von 1964 bis 1994 wirkte er als Pfarrer und Dekan in Friedberg. Uns Wöllstädter wird er vor allem durch seine impulsiven Predigten in Erinnerung bleiben. Wie er einmal über Jesu Gang über das Wasser predigte (Mk 6,49) und die Gemeinde mit seinen stürmischen Worten wachrüttelte: "Denn es war Gegenwind."
Möge Monsignore Wilhelm Heininger geborgen sein in der Liebe des dreifaltigen Gottes. Amen.

Links:
Todesanzeige (jpg)
Artikel wormser-zeitung.de
___